Inhalt:

Schloss Linderhof

Audienzzimmer

 

Bild: Schloss Linderhof, Audienzzimmer

Der Höhepunkt in der Raumfolge ist das üppig ausgestattete Audienzzimmer mit zahlreichen Emblemen Ludwigs II. und Hinweisen auf den französischen Hof.

Nachdem der zurückgezogen lebende König in dem relativ engen Raum nie Gesandtschaften empfangen hat, konnte das Audienzzimmer auch als Arbeitszimmer genutzt werden. Daraus erklärt sich die etwas überraschende Platzierung eines Tisches mit einer Schreibgarnitur aus vergoldeter Bronze unter dem Baldachin. Dies führt zu einer bezeichnenden Doppelfunktion als Thron und Leseplatz, die aber von Ludwig so gewollt war. Er sah seine Aufgabe als König ja nicht im aktiven Regieren, sondern im Streben nach dem idealen Königtum, wie es Ludwig XIV. vorgelebt hatte.

Die französischen Könige des Absolutismus, über die Ludwig seine Vorstellung von Königtum legitimierte, sind in vielfältiger Weise präsent; vor allem in den beiden Reiterstatuen Ludwigs XIV. und Ludwigs XV. auf den Kaminen aus italienischem Marmor. Die beiden Rundtischchen mit Malachitplatten sind ein Geschenk der Zarin Marie Alexandrowna an Ludwig II.


| nach oben |